Susanne und Peter Krötz
Leben in Verbindung


Diagnostizieren und Lösen von Lernblockaden mit Hilfe der liegenden Acht und Brain Gym® 


Integration der Hirnfunktionen, die für die Verarbeitung von Informationen zuständig sind


Entstressen von Ängsten
Beurteilung der gesamten Lernkapazität


Bestimmung der optimalen Sitzposition im Klassenzimmer


Ermittlung der bestmöglichen Informationsaufnahme (visuell, verbal, kinästhetisch) / Lerntyp


Das Essential Tool : Das Potenzial der liegenden Acht




Das Zeichen der liegenden Acht regt das Gehirn an, insbesondere die Zusammenarbeit von rechter und linker Hemisphäre. Ist dies der Fall, dann kann der Zugang zu den eigenen Potentialen gefördert und Ressourcen wieder besser genutzt werden.
Arbeiten beide Hemisphären zusammen, kann auch Stress reduziert werden und so eine bessere Konzentrations- und Lernleistung erbracht werden.

Beim Zeichnen der liegenden Acht ist es möglich, Rückschlüsse über Lernblockaden und das Abrufen von Informationen zu ziehen. 

Die Analyse der Form und der individuellen Ausformungen der Acht ermöglicht es, die bestmöglichen Wege der Informationsaufnahme zu ermitteln und somit den Lerntyp zu bestimmen. 
Dadurch kann auch die optimale Sitzposition im Klassenzimmer herausgefunden werden.

Die gezeichnete liegende Acht zeigt Lernblockaden auf und verdeutlicht, wie die Verarbeitung von Informationen in den Hirnhälften stattfindet. 
Mit Hilfe von geeigneten Brain Gym® Übungen und anderen unterstützenden Maßnahmen ist es möglich, die Blockaden zu lösen und die Hirnhälften, die für die Verarbeitung der Informationen zuständig sind, zu integrieren.

Die Übungen werden von den Kindern regelmäßig wiederholt, bis neue Bahnungen im Gehirn ein vernetztes Lernen ermöglichen.

Hier zu Veranschaulichung zwei Bilder einer liegenden Acht:

Diese Acht wurde von einem Mädchen, 10 Jahre, zu Beginn der Sitzung gezeichnet:


Nach dem Einüben der passenden Brain Gym® Übungen zeichnete sie diese Acht: 



Brain Gym® - Balancen und Kinesiologie